Gründer MyUniqueBagVor ein paar Wochen erblickte der Damenhandtaschen-Shop My Unique Bag das Licht der Internetwelt. Aus vielen Möglichkeiten können bei My Unique Bag individuelle Handtaschen aus echtem Leder und Kunstleder zusammengestellt werden. Im Interview mit your-decision.de spricht Gründer Stephan Smalla über die Gründung und die ersten Schritte der Umsetzung seiner Idee von
My Unique Bag – Damen Handtaschen selbst gestalten„.

Wann kam dir die Idee zu My Unique Bag?
Die Idee entstand im Sommer 2009. Während einer Feier verfolgte ich ein Gespräch zweier Freundinnen, von denen sich eine darüber ärgerte, dass sie schon wieder eine andere Frau getroffen habe, die ihre Handtasche trug.
Im Zuge der Erfolgsgeschichten anderer Mass Customization Anbieter, dachte ich, es sollte auch eine Möglichkeit geben, sich Handtaschen selbst zu gestalten.

Was waren deine ersten Schritte zur Umsetzung von My Unique Bag?
Ich habe mich mit anderen Gründern und Unternehmern über die Umsetzbarkeit meiner Idee unterhalten. Zuerst schien die Umsetzung für mich fast unmöglich. Doch ich habe dann Schritt für Schritt die nötigen Leute gefunden und dann die Finanzierung gesichert. Danach konnte es erst so richtig los gehen.

Bemerkenswert ist, dass My Unique Bag vor dem Start schon eine beeindruckende Anzahl an Fans auf Facebook und Follower auf Twitter vorweisen konnte. War diese Strategie beabsichtigt?
Ja, das war schon beabsichtigt. Wir wollten von Anfang an mit möglichen Kunden kommunizieren um so früh wie möglich Vertrauen zu schaffen. In unserem Blog haben wir regelmäßig über den aktuellen Stand der Dinge berichtet und haben z.B. über unser Logo abstimmen lassen. Über Facebook haben uns regelmäßig Leser angeschrieben und uns wertvolle Tipps gegeben. Twitter war besonders wertvoll, dass wir dadurch Meinungsführer gefunden haben, die uns dann viral weiterverbreitet haben.

My Unique Bag Logo

Wenn du zurückschaust – wo traten Probleme auf und was würdest du jetzt anders machen?
Das übliche Problem bei vielen Start -Ups: Knappes Kapital und ein Startdatum, dass nach hinten verschoben werden musste. Vom Weg würde ich aber eigentlich nichts anders machen und alles genauso wieder angehen.

Wie ist der aktuelle Stand deiner Umsetzung und was ist noch für die Zukunft geplant?
Momentan gilt es unseren Bekanntheitsgrad zu steigern. Wir setzen da auf die klassischen Online-Marketing Kanäle SEO, SEM und Affiliate Marketing. Aber auch die Nutzung von Social-Media und klassische PR-Arbeit steht bei uns im Vordergrund.

Für die Zukunft möchten wir unser Produktsortiment erweitern. Wir entwickeln gerade eine Clutch-Bag, die wir sehr zeitnah anbieten wollen. Aber auch eine Laptoptasche und Geldbörsen möchten wir in Zukunft zum selbst gestalten anbieten. Aktuell beschäftigen uns auch neue Ledersorten, worüber wir gerade eine Befragung durchführen, welche von denen wir noch mit anbieten sollten.

Welche Tipps kannst du anderen Gründern mit auf den Weg geben?
Wichtig ist es, sich frühzeitig über die gesamten Kosten für das Gründungsvorhaben zu informieren. Danach gilt es, eine solide Finanzierung auf die Beine zu stellen und zu versuchen, so viel wie möglich mit Geschäftspartner im Voraus auszumachen.

Wir bedanken uns für das interessante Interview und werden den Werdegang von My Unique Bag weiterhin mit großem Interesse verfolgen.