Was ist Performance MarketingPerformance steht im Englischen für Leistung. Performance Marketing ist also eine Methode des Online-Marketings, die mit einer konkreten und messbaren Leistung verknüpft ist. Beim Performance Marketing werden Marketing-Instrumente mit bestimmten messbaren Zielen eingesetzt. Es soll eine ganz bestimmte Reaktion des Angesprochenen erfolgen, die im Idealfall in eine Transaktion, zum Beispiel in eine Bestellung, mündet.

Kennzahlen beim Performance Marketing
Früher gab es beim Online-Marketing noch häufiger die Bezahlung nach Reichweite. Der Tausend-Kontakt-Preis bestimmte die Abrechnung. Das ist bei Online-Kommunikation eigentlich nicht zeitgemäß, denn dort können sehr viel spezifischer die Nutzerverhaltensweisen bestimmt werden. Daher wird beim Performance Marketing eine erfolgsbasierte Bezahlung umgesetzt.

Beim Cost per click (CPC bzw. Pay per Click) wird für eine bestimmte Klickaktion des Benutzers gezahlt. Wechselt dieser mit einem Klick auf eine andere Webseite, wo gezielt eine Conversion angestrebt werden kann.

Cost per Lead (CPL bzw. Pay per Lead) geht noch einen Schritt weiter. Hier wird nur dann gezahlt, wenn ein spezifischer Kundenkontakt (z.B. Bestellung eines Newsletters) zustande kommt.

Die höchste Stufe ist das Cost per Sale (CPS bzw. Pay per Sale). Die Vergütung des Werbepartners erfolgt wenn tatsächlich ein Kauf- oder Bestellvorgang zustande gekommen ist.

Im Performance Marketing gibt es noch weitere KPIs bzw. Kennzahlen, die für eine detaillierte Auswertung einer Kampagne wichtig sind.

Kanäle beim Performance Marketing
Es sind viele Wege denkbar, um den Erfolg beim Performance Marketing anzustreben. Sehr bekannt und stark genutzt wird das Suchmaschinenmarketing. Zu den Suchanfragen werden passende Anzeigen auf den Suchmaschinenergebnisseiten geschaltet, die Nutzer motivieren sollen, darauf zu klicken. Auf Produkt- und Preisportalen erfolgt die Vergütung meist auch durch Klicks des Webseitenbesuchers auf das entsprechende Angebot.

Beim E-Mail-Marketing geschieht dies über E-Mails und Newsletter, die weitere Verknüpfungsmöglichkeiten enthalten können. Noch weitergehend ist die Erfolgsorientierung beim Affiliate Marketing. Hier wird in Webseiten oder sonstigen Webangeboten auf Produkte und Dienstleistungen aufmerksam gemacht und deren Nutzen kommuniziert. Die eingebetteten Links werden spezifisch generiert, dass eine spätere Provisionszahlung nach einem Kauf des Angebots sicher bestimmt und umgesetzt werden kann.